Das „Hamburger-Icon“ gehört nicht in die Desktop-Ansicht!

Klickt man sich heute Webseiten-Sammlungen wie zum Beispiel awwwards.com an fällt etwas sehr schnell auf: in der Desktop-Ansicht wird immer häufiger das so genannte „Hamburger-Icon“ verwendet.


Diesen Trend kann man seit dem Jahr 2014 vermehrt beobachten. Mir persönlich gefällt er nicht.

Weil immer mehr auf das Design geachtet wird, geht dabei oft vergessen um was es auf einer Webseite wirklich geht. In erster Linie will der Besucher Informationen finden und auch erhalten.

Zu diesen Informationen gehört für mich persönlich eine einfache Navigationsstruktur. Diese muss auf den ersten Blick ersichtlich sein. Das Einsetzen des „Hamburger-Icons“ in der Desktop-Ansicht verhindert dies aber. Noch mehr: der Klick auf das Icon lässt den Besucher unnötig „arbeiten“, nur damit er via Navigation weitere Unterseiten ansurfen kann.

Sofern der Platz auf dem Desktop vorhanden ist, sehe ich darum keinen Grund das „Hamburger-Icon“ einzusetzen.

Diese Meinung hat übrigens auch Adrian Zumbrunnen. In seinem Artikel „Gangnam Design vs Lasting Design“ geht er näher darauf ein.

I browsed some websites and was surprised that so many still elevate fancy, sometimes even crappy graphical design over user experience & accessibility. I encountered sites that used the iconic mobile hamburger button on desktop UIs to represent the main navigation.Adrian Zumbrunnen