Ich bin Claudio Schwarz und ich bin Frontend Entwickler aus Zürich. Seit 2005 setze ich in meiner Freizeit WordPress Themes um und habe 2011 unihockey-fotos.ch gegründet.

Artikelbild: Startup Stock Photos
Claudio Schwarz
1 Minute, 57 Sekunden Lesezeit

Den Designprozess hinterfragen

Ich habe in den vergangenen 6 Monaten ein Design für meinen Blog umgesetzt. Dreimal.


Meine Ziele für mein neues Design waren folgende:

  • Performance verbessern
  • Portfolio in die Webseite/Blog integrieren
  • gute Lesbarkeit, schöne Typografie
  • Die meistbeachteten Beiträge in die neue Installation übernehmen

Und so machte ich mich an die Arbeit.

So sah das erste Design aus, das zweite auch...
So sah das erste Design aus, das zweite auch…

Das war das erste Design. Etwa ein halbes Jahr arbeitete ich immer wieder daran. Damals hatte ich die Idee nur 4 Beiträge Fullscreen anzeigen zu lassen. Inzwischen hatte ich das Design kopiert und mit dem roots.io Starter Theme zusammengeführt. Dies war dann also mein „zweites“ Design. Äusserlich tat sich nichts, aber unter der Haube tat sich einiges.

Irgendwie hatte ich ein halbes Jahr nach Entwicklungsstart aber keine Lust mehr auf das Aussehen. Ein Blick auf Awwwards genügt. Mindestens jedes zweite Design ist inzwischen Fullscreen.

Zusätzlich kam dazu, dass ich mein Design wieder mehr bildlastig gestalten wollte. Dies entsprach allerdings nicht der Philosophie meines alten Themes. Dort arbeitete ich mit Post Formats, einer Art Tumblr für WordPress.

Und so begann ich, zuerst mein eigenes Parent Theme „cs-bootstrap“ auf Grunt umzustellen. Darauf baute ich dann schlussendlich auch mein aktuelles Design auf.

Zu meinen Eingangs erwähnten Zielen. Die Performance konnte ich trotz grossen Bildern merklich verbessern. Dies vor allem dank dem, dass ich nur noch eine CSS und eine Javascript Datei lade. Zusätzlich setze ich WP-Rocket ein, welches wirklich fantastische Resultate abliefert.

Das alte Portfolio habe ich nun endlich auch in meiner Webseite/Blog integriert und  brauche keine separate WordPress Installation mehr dafür. Zusätzlich habe ich keinen PDF-Lebenslauf mehr. Mein Lebenslauf ist ebenfalls nur noch digital verfügbar.

Viel Mühe und viel Gedanken habe ich mir rund um die Typografie gemacht. Google Fonts? Nein, ich verwende für Titel „Verdana“, für den Fliesstext „Georgia“. Dies wirkt sich ebenfalls auf die Performance aus.

Zu guter letzt habe ich die Beiträge drastisch reduziert. Ich habe mich entschieden alle gut gelesenen Artikel zu übernehmen. Den Rest habe ich bei old.claudioschwarz.com gelassen.

Noch liegt aber einiges an Arbeit vor mir. Das Design und die Funktionalitäten sind noch nicht alle vorhanden. Aussedem möchte ich einige Beiträge überarbeiten und ihnen damit mehr Aktualität verleihen.